Energielexikon

Nationales Informationssystem (NIS)

Das Ziel dieses zwischen Bundeswirtschaftsministerium und Mineral├Âlindustrie auf freiwilliger Basis vereinbarten Systems ist eine Verbesserung der Information der Bundesregierung ├╝ber den deutschen ├ľlmarkt. Das System besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen:

  • Den Monatsmeldungen ├╝ber die Preise der wichtigsten Mineral├Âlprodukte auf dem Inlandsmarkt (Verbraucher-, Gro├čhandels-, Ab-Raffinerie-Preise);
  • den Halbjahresmeldungen (bis 1985 Quartalsmeldungen) ├╝ber Roh├Âl- und Produktenimportpreise, die wesentlichen Kostenelemente im Bereich Verarbeitung und Vertrieb, die Nettoerl├Âse nach Hauptprodukten, die Ergebnisrechnung und die Absatzstruktur
    der Mineral├Âlindustrie.
Seit 1974 hat dieses System in konstruktiver Zusammenarbeit zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und der Mineral├Âlindustrie eine permanente Anpassung an die sich wandelnden Erfordernisse erfahren. Dabei richteten sich die Bem├╝hungen stets darauf, die Datenerfassung im nationalen und internationalen Bereich zu harmonisieren, neu geschaffene Systeme internationaler Institutionen zu integrieren oder im Stadium der Entwicklung auf den Aufbau neuer Datensysteme dahingehend Einfluss zu nehmen, dass sie m├Âglichst ├╝ber das bestehende Instrumentarium abgedeckt werden k├Ânnen.

Zurück zur Übersicht